Auszüge aus der Einleitung

Führung - Werte - Unternehmenskultur

 
     
 
 
 

 

I

 

"Sinnvoll erfolgreich"
Auszüge aus der Einleitung

 

....Durch unsere Tätigkeit haben wird den großen Vorteil, dass sich die Menschen im geschützten Rahmen von Seminaren, Coaching und Einzelgesprächen uns gegenüber öffnen und uns Einblicke in ihr Innenleben gewähren, die in der Regel am Arbeitsplatz nicht kommuniziert werden. Wir erfahren, was die Menschen bewegt, was sie motiviert und demotiviert, wie sie Veränderungen im Unternehmen erleben und welche Schlüsse sie daraus ziehen. Und wir tauschen uns mit einer Vielzahl von internen und externen Kolleginnen und Kollegen aus. Aus all diesen Informationen und Erfahrungen entsteht ein Bild darüber, wie es den Menschen in Unternehmen geht. Was wir dabei sehen, macht uns zutiefst besorgt.
   
....Wo ist das Leuchten in den Augen der Menschen geblieben, wenn sie von ihrer Arbeit erzählen? Was ist aus der Begeisterung und dem Wir-Gefühl geworden? Wo sind die Menschen, die ihr Unternehmen als ihr berufliches Zuhause erleben, ein Stück Heimat, das sie mitgestalten, für das sie sich verantwortlich fühlen, und in das sie ihr Herzblut einbringen?
   
.... Diese Entwicklung werden sich weder die Gesellschaft, noch Unternehmen, noch der einzelne Mensch auf Dauer leisten können. Es braucht eine Wiedervereinigung zwischen Menschen und Unternehmen, denn nur mit vereinten Kräften lassen sich die großen und komplexen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft bewältigen. Das erfordert jedoch, dass beide Seiten aufeinander zugehen.
   
.... Viele Unternehmen, aber auch viele der Mitarbeiter, konzentrierten sich vor allem auf äußeren Erfolg. Gewinnmaximierung, die Steigerung von Marktanteilen auf der einen Seite, Karriere und Einkommenssteigerungen auf der anderen waren die entscheidenden Ziele. Quantitatives, äußerliches Wachstum wurde zum Fetisch, die qualitative, innerliche Entwicklung blieb dabei immer mehr auf der Strecke.
   
.... Sowohl der einzelne Mensch als auch die Unternehmen gewannen äußerlich und verloren innerlich, man könnte auch von dem Beginn einer kollektiven Sinnkrise sprechen. Das immer einseitigere Streben nach äußerem Erfolg erfordert große Anstrengung und Willenskraft. Aber ähnlich wie äußerer Druck sind diese nur begrenzt leistungsfördernd, wenn sie nicht von einer tiefen, inneren Motivation unterlegt sind. Und spätestens an dieser Stelle stellt sich die Frage nach dem Sinn. Worum geht es eigentlich? Was ist der Sinn von Erfolg und welche Folgen hat Sinngebung für den Einzelnen und die Gesellschaft?
   
.... Eine stimmige und vor allem auch sinnvolle gemeinsame Orientierung und eine konstruktive Unternehmenskultur sind Grundlage für die erfolgreiche Gestaltung von Zukunft.
   
....Führungskräfte brauchen eine besondere Qualifizierung und stimmige Rahmenbedingungen, um als Gestalter von Wandel zu wirken. Dazu gehören z.B. ein grundsätzliches Verständnis von Entwicklungsprozessen, Klarheit über die eigene Motivation und Rolle als Führungskraft, eine hohe Rollenflexibilität, eine stimmige und authentische Haltung und die Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterentwicklung. Dieser Themenkomplex wir ein Schwerpunkt dieses Buches sein. 

 

Der entscheidende Schlüssel für jeden Entwicklungsprozess ist also - auch im Unternehmen - der Mensch. In den Menschen liegt ein enormes Potenzial an Begeisterungsfähigkeit, Engagement, Innovation und Kompetenz, das nur darauf wartet, gefördert und gefordert zu werden. Dafür müssen jedoch die geeigneten Entwicklungsräume im Unternehmen vorhanden sein. Welche Einflussgrößen dabei eine Rolle spielen, wird ebenso Thema des Buches sein. 

 

Wesentliche Ressourcen für erfolgreiche Führung liegen in der eigenen Person der Führungskraft. Dazu gehören z.B. Sinn, Werte und Haltung, emotionale und soziale Kompetenz, inneres Gleichgewicht und Flexibilität, das Wissen um die eigenen Beweggründe, um nur einige zu nennen. Jede Veränderung beginnt beim einzelnen Menschen, deshalb steht seine persönliche Entwicklung am Anfang des Buches.
....